Verzaubert von der Kleinen Hexe

Noch immer begeistert das Kinderbuch von Otfried Preußler aus dem Jahr 1957 die Kinder. Mit großen Augen konnten heute unsere Kinder der Klassen 1 und 2 auf der Freilichtbühne in Freudenberg das Stück sehen. Mit Spannung und tollen Effekten waren die Kinder begeistert und sahen, wie die kleine Hexe die alten Hexen am Blocksberg verzaubert. Das Staunen war riesengroß, als sich die Bühne drehte und eine neue Kulisse zum Vorschein kam. Auch die Feuerwerkseffekte und der Schneefall faszinierte die kleinen Zuschauer.

IMG_0875     IMG_0893     IMG_0925

IMG_0874     IMG_0882     IMG_0885

IMG_0906     IMG_0908     IMG_0923

Ausflug nach Niederfischbach

Heute waren unsere Klassen 1a und 1b zu Besuch im Tierpark Niederfischbach. Schnell waren die Erstklässler am Kiosk und kauften das Tierfutter um die dort einheimischen Tiere zu füttern. Dann stürmten die Kinder in kleinen Gruppen los, um das Gelände und alle Tiere zu erkunden. Stolz kam die Kleinen dann zurück und erzählten von einem Pfau, der sein Rad zeigte.

IMG_2505     IMG_2494     IMG_2497

Mit großem Augen verfolgten die Kinder auch die Vorführung der Greifvögel. Toll war es als diese großen Tiere über die Köpfe hinwegflogen.

IMG_2508     IMG_2518     IMG_2511

IMG_2521     IMG_2515     IMG_2514

Aber auch der Spielplatz war natürlich ein Highlight.

IMG_2496     IMG_2499

Lesenacht der Klasse 3b

Auch in diesem Schuljahr durfte natürlich die Lesenacht nicht im Programm der Klasse 3b fehlen. Pünktlich um 18 Uhr trafen sich alle zum Ausräumen der Klasse, Aufbau der „Betten“ und gegeseitigem Vorstellen der mitgebrachten Kuscheltiere, Pyjamas, Süßigkeiten und natürlich: Bücher! Denn neben der Sorge für’s leibliche Wohl (lecker: selbstgemachte Pizza!) und einigen Aufführungen tanzwütiger Kids wurde selbstverständlich viel gelesen und vorgelesen. Und verfilmte Literatur (in diesem Fall „Das Sams“ nach Paul Maar) hatte auch ihren Platz. Das gemeinsame Frühstück mit Eltern und Geschwistern am nächsten Morgen rundete das Ganze ab.
Schön war’s!

Was läuft denn heute im Kino?

Was läuft denn heute im Kino?

Mmhhh, gleich fertig!

Mmhhh, gleich fertig!

IMG_3319

Lecker! Guten Appetit!

Lecker! Guten Appetit!

Vorlesekind

Vorlesekind

Vorlesen mit Taschenlampe

Vorlesen mit Taschenlampe

Auch im Foyer gibt's Ohrenkino

Auch im Foyer gibt’s Ohrenkino

Vorlesekind

Vorlesekind

Wir lesen gern!!!

Wir lesen gern!!!

gemütlich im Kino

gemütlich im Kino

Ja, in der Schule darf man auch schlafen. Nur nicht vormittags...

Ja, in der Schule darf man auch schlafen. Nur nicht vormittags…

IMG_3262

Frühstücksbüffet

Frühstücksbüffet

IMG_3371 IMG_3308

Besuch am Gymnasium Auf der Morgenröthe

IMG_0519[1] IMG_1307 IMG_1314Die Klasse 4a besuchte am 17. und 18. März die zdi-Lernwerkstatt des Gymnasiums Auf der Mörgenröthe. Passend zu den Themen des Sachkundelehrplans konnten hier die Kinder sich an Technikbaukästen ausprobieren. So bauten die Kinder einen Hammer, eine Kehrmaschine und einen Strandsegler und konnten mit verschiedenen Getrieben ausprobieren, wie das Modell noch verbessert werden könnte.

Am zweiten Tag experimentierten die Schüler mit Strom. Einfache Stromkreise wurden aufgebaut und es wurde untersucht, welche Materialien Strom leiten. Zum Abschluss zeigte Herr Uhlig (Physiklehrer des Gymnasiums) im abgedunkelten Raum, was bei einem Kurzschluss passiert. Die leuchtenden Drähte brachten die Kinder zum Staunen.

Baumsteigerfrösche

Für einen Schulvormittag waren zwei Baumsteigerfrösche zu Besuch in der 4a. Passend zum Thema Urwald aus dem Sprachbuch konnten die Kinder die beiden Tiere in der Klasse an einem Vormittag beobachten. Vielen Dank an Frau von Heyden, die die Frösche in die Schule gebracht hat.

IMG_0489[1]

Besuch in der Bäckerei

Die Klasse 3b besuchte im Rahmen der Unterrichtsreihe „Vom Korn zum Brot“ die Bäckerei Schneider in Dreis-Tiefenbach. Nach einer kleinen Siegerlandrundfahrt mit dem Linienbus und einem kurzen Fußmarsch zur Bäckerei wurden wir von Matthias von Fugler empfangen. Der hatte neben Häubchen und Kitteln (Hygiene ist in der Bäckerei besonders wichtig!) auch gute Nerven im Gepäck: Fragen wurden geduldig beantwortet, Maschinen und Arbeitsabläufe verständlich erklärt und alle durften sich als Bäcker/innen erproben. Natürlich gab es zu Beginn auch noch einen Überblick darüber, was eigentlich im Brot so alles drin ist (oha, das ist ja gar kein Zucker, sondern Salz – bäh!). Und dann wurde kräftig mit angepackt: Brote in den Ofen schieben, Hefezöpfe flechten, „eiern“ und zuckern, Brote aus dem Ofen holen, die Marzipankringelmaschine begutachten, Teigbehälter durch die Halle schieben, … Viel gesehen, viel gelernt, einiges probiert, Spaß gehabt und einen Berufswunsch formuliert: Wer möchte denn später mal Bäcker/in werden? Ich!!!

Gleich sind wir da.

Gleich sind wir da.

Den Unterscheid zwischen Roggenmehl und Roggenschrot kann man fühlen.

Den Unterscheid zwischen Roggenmehl und Roggenschrot kann man fühlen.

Ohne Sauerteig gibt's Löcher...

Ohne Sauerteig gibt’s Löcher…

Ab in den Ofen.

Ab in den Ofen.

Wie kommt das Mehl ins Gesicht?

Wie kommt das Mehl ins Gesicht?

So natürlich!

So natürlich!

Hefezöpfe aus drei Ballen.

Hefezöpfe aus drei Ballen.

Schön zu Würsten rollen.

Schön zu Würsten rollen.

Nach dem Flechten auf's Blech.

Nach dem Flechten auf’s Blech.

Jetzt noch "eiern"...

Jetzt noch „eiern“…

... und zuckern.

… und zuckern.

Der Profi flicht mit 4 Streifen!

Der Profi flicht mit 4 Streifen!

Auf den Wagen, dann in den Ofen.

Auf den Wagen, dann in den Ofen. Schön gerade halten!!!

Zwischendurch mal Fertiges aus dem Ofen holen.

Zwischendurch mal Fertiges aus dem Ofen holen.

Und dann zur Marzipanrollenmaschine.

Und dann zur Marzipankringel-maschine. Erst wird der Teig gerollt.

So kommen sie dann hinten aus der Maschine raus.

Und so kommen die Kringel hinten aus der Maschine raus.

 

Das Brot ist fertig!!!

Das Brot ist fertig!!!

Sammelbrotschieber

Sammelbrotschieber

Manche Brote möchten lieber einzeln geholt werden.

Manche Brote möchten lieber einzeln geholt werden.

Wir dürfen die Brote mitnehmen. Lecker! Danke!

Wir dürfen die Brote mitnehmen. Lecker! Danke!

Das alles ist drin in einem Brot.

Das alles ist drin in einem Brot.

Hygiene-Gespenster

Hygiene-Gespenster

Lesenacht für Leseratten

Am Montagabend, 30.06.2014, trafen sich die Kinder der Klasse 1b gut gelaunt und bepackt mit dicken Matrazen und Schlafsäcken in ihrem Klassenraum.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA         

Schnell war das Schlaflager für alle bereitet. 

Na, und was gehört zu einer zünftigen Lesenacht alles dazu? Was für eine Frage:

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA     KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA     KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

eine Vorlesezeit gestaltet von Eltern,

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA     KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA     KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

die Vorstellung des eigenen Lieblingsbuches,

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA     KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA     KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

das Lesen mit einem Lesepartner,

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA     KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA     KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

ein gemeinsames Abendessen,

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA     KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA     KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

eine richtige Kissenschlacht,

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA     KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA   KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

und eine lustige Pyjamaparty.

Natürlich durfte der Rundgang durch die dunkle Schule, ausgestattet mit vielen funktionierenden und nicht funktionierenden Taschenlampen, nicht fehlen. Leider konnte das Schulgespenst aber an diesem Abend nicht gesichtet werden. Dafür gab es nur eine Erklärung: Es schaute sich mit Sicherheit das Fußballspiel Deutschland gegen Algerien an. Die Kinder der Klasse 1b konnten an diesem Abend leider kein Fußball gucken. Aber schnell war ein eigenes kleines Fußballturnier zu fortgeschrittener Stunde in unserer Turnhalle organisiert. Danach fielen natürlich alle kleinen und großen Leseratten und Profi-Fußballer totmüde ins Bett und träumten von einem Sieg der deutschen Mannschaft.

Jetzt steht schon fest: Das wiederholen wir im 2. Schuljahr!

Gute Stimmung bei Lesenacht!

Am Donnerstagabend trafen gegen 18.15 Uhr, schwer bepackt mit Luftmatratze, Büchern und reichlich Knabberzeug, die  Kinder der Klasse 4b ein. Nachdem das Nachtlager fertig eingerichtet war, wurde zunächst einmal ausgiebig auf dem Schulhof gespielt.

imageimageimageDanach präsentierten einige Schüler ihre Lieblingsbücher.  Weiter ging es mit einer lustigen Kissenschlacht im Foyer.

imageimageimageDie anschließende Leseralley mit allerlei Rätseln und Aufgaben  machte allen viel Spaß. Besonders spannend war aber das Versteckspiel in der dunklen Schule. Nach so viel Aktion gingen wir gegen 22.30 Uhr mit einem Hörspiel zu Bett.

imageMit dem Besuch eines Huhns und einem leckeren Frühstück (vielen Dank, liebe Eltern) endete am nächsten Morgen unsere Lesenacht.

Besuch in der Stadtbibliothek

IMG_9108„Wer nicht lesen kann, muss alles glauben.“ „Lesen gefährdet die Dummheit.“ „Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.“ – diese und ähnliche Sprüche sind nicht nur witzig, sondern vor allem auch wahr. Deshalb haben sich auch in diesem Jahr die zweiten Klassen unserer Schule auf den Weg in die Oberstadt gemacht, um die Stadtbibliothek zu erkunden. Mit geduldiger und freundlicher Unterstützung durch Herrn Günther durften die Gänge und Regale belagert und erobert und Bücher nach Herzens- und Leselust angeschmökert werden. Natürlich gab es auch eine Einführung über den Aufbau der Bibliothek (Was gibt es hier alles und wo finde ich das und wie ist das alles hier überhaupt sortiert???) und nach ausreichend Zeit zum Stöbern zum Abschluss ein Quiz. Und Leseausweise zum Mitnehmen. Damit man bald wiederkommen und seine Lieblingsbücher – wenigstens für 4 Wochen – mitnehmen kann. Glücklich, wer schon einen Ausweis hatte und seine Schätze sofort nach Hause tragen durfte!

IMG_9121  IMG_9122 IMG_9123 IMG_9124 IMG_9125 IMG_9125 IMG_9127 IMG_9129 IMG_9131 IMG_9132 IMG_9134 IMG_9135 IMG_9137

Gemüsewaffeln – lecker!!!

Zutaten

Zutaten

reine Handarbeit

reine Handarbeit

der Teig

der Teig

vorher

vorher

nachher

nachher

Und wer spült???

Und wer spült???

Was ist orange, länglich und gesund? Was kommt aus Amerika, ist knubbelig, braun und sollte geschält werden? Richtig: Möhren und Kartoffeln! Mit diesen und ein paar anderen Zutaten machten sich die Kinder aus der 2b daran, ein Rezept aus dem Sprachbuch auszuprobieren. Dank der Unterstützung durch die Eltern, die bereitwillig Waffeleisen, Reiben, Schäler, Messer und Schüsseln zur Verfügung gestellt hatten, konnten die Kinder in toller Teamarbeit beweisen, dass sie das Zeug zu Kochprofis haben. Die Ergebnisse konnten sich sehen und natürlich auch essen lassen! Hhhmmmm – lecker!

Hier das Rezept für 4 Personen:
250g Möhren
250g Kartoffeln
1 Ei
2 EL geriebener Käse
4 EL Milch
2 EL Speisestärke
etwas Salz, Pfeffer, frische Petersilie

Möhren und Kartoffeln schälen und reiben, Ei, Käse und Milch dazugeben, würzen, alles verrühren. Das Waffeleisen einfetten und den Teig auf das heiße Eisen geben. Guten Appetit!