Schülerlauf 2019

Bei angenehmen Sonnenschein konnten heute die Kinder der 3. und 4. Klassen unserer Hammerhütter Schule beim 7. Siegerländer Volksbank Schülerlauf zeigen, welche Wettkampffreude und -lust in ihnen steckt. Kurz nach 9 Uhr füllte sich der Bismarkplatz mit vielen Kinder aus der Stadt Siegen und angrenzenden Gemeinden. Gegen 10 Uhr starteten die 3. Klassen und schon 15 min später, konnten die vierten Klassen sich auspowern.

                      

                   

                   

Wir sind Völkerballmeister

Auch in diesem Schuljahr fand nun schon zum zweiten Mal das Völkerballturnier der Siegener Grundschulen an der Hammerhütter Schule statt.

Fleißig hatten alle Schulen trainiert und die Spandauer Schule wollte sicher auch ihr Ergebnis vom vergangenen Schuljahr wiederholen, aber die Kinder der Hammerhütter Schule haben es in diesem Jahr geschafft – kein Spiel verloren und somit den Pokal an der Schule behalten. Herzlichen Glückwunsch an die stolzen Sieger.

Radfahrausbildung war erfolgreich

Noch kurz vor den Sommerferien und vor Siegtal pur konnte Herr Heldmann von der Polizei in Siegen allen Kindern der 4. Klassen bescheinigen, dass sie die Radfahrausbildung erfolgreich gemeistert haben. Dennoch heißt es weiterüben um ganz sicher zu werden.

Ganz großer Dank gilt den Eltern und allen Unterstützern, die immer zur Stelle waren, wenn Hilfe beim Üben gesucht wurde.

Wasser marsch!

Heute konnten sich die Mädchen und Jungen unserer 4. Klassen als Feuerwehrfrauen und -männer ausprobieren. Die Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr aus Achenbach gestalteten 2 Stunden für die Kinder. Es war schon cool mit dem Feuerwehrschlauch und jeder Menge Wasser die Tennisbälle von den Pylonen zu spritzen. Sich im Rauchzelt zu orientieren, war gar nicht so einfach. Auch konnten die Kinder sich in Erster Hilfe versuchen und Verbände machen – wir hatten jede Menge Spaß.

                                                           

Auch die Schulleitung konnte sich mal einen Kindheitstraum erfüllen

Langeoog-Abschlussfahrt der Klassen 4

Das Highlight für die Kinder der 4. Klassen ist leider vorbei, aber allen hat es riesig Spaß gemacht für 5 Tage auf der ostfriesischen Insel Langeoog den Abschied von der Grundschule einzuläuten.

68 Kinder und 8 Lehrer, Integrationskräfte und Väter haben gemeinsam bei Sonnenschein den Reiz der Nordsee kennengelernt und genossen. Das Haus Meedland hat uns trotz unserer großen Gruppe freundlich empfangen und uns viele Erlebnisse ermöglicht.

      

Vergangenen Montag hieß es um 7 Uhr morgens Abschid von den Eltern zu nehmen und in den Bus Richtung Norsee einzusteigen. Gegen 13 Uhr hatten wir schon fast das Ziel vor Augen, aber es lagen noch 40 min Fährfahrt vor uns. Dann konnten wir schnell unsere Zimmer beziehen und einen ersten Spaziergang zum Strand machen oder die kleine Ortschaft Langeoog erobern.

Am nächsten Morgen wollten die Kinder wieder zum Strand um im Sand zu buddeln oder auch einmal mit den Füßen die Kälte der Norsee (7°C Wassertemperatur) zu spüren. Der Nachmittag war noch spannender, der kleine Kutter MS Freia führ mit uns zu den Seehundbänken und wie bestellt, hatten sich eine ganze Menge Seehunde extra für uns in Position gelegt. Anschließend durte jedes Kind unter Aufsicht den Kutter einmal selbst steuern – dies war ganz schön aufregend. Als das Schleppnetz dann heraufgezogen wurde, kam nochmals Spannung auf, was alles doch so auf dem Meeresboden zu finden ist – einfach TOLL!

Am Mittwoch eroberten die Kinder die Insel mit einem Fragebogen und entdeckten vieles, die Auswertung macht noch jede Klasse intern.

Leider war am Donnerstag das Wetter nicht mehr so schön, aber auch das war kein Problem – welchem Siegerländer macht Regen etwas aus? Wir sind doch Regen gewöhnt! Deshalb konnten wir die Wattwanderung auch bei nicht so schönen Wetter durchführen. Jetzt wissen wir auch, warum die Pissnelke so heißt und wie groß der Wattwurm wird.

Leider war dann auch schon Freitag und das hieß: Kofferpacken und ab nach Hause zu Mama, Papa und den Geschwistern. Kurz nach 18 Uhr konnten alle Eltern ihre Kinder glücklich wieder in die Arme schließen.

Henner und Frieder und der Bürgermeister

Als die Klasse 3c zum Abschluss ihres Sachunterrichtsthemas „Stadt Siegen“ am Ende der Bahnhofstraße ankamen, sahen sie zwei Gestalten, die ihnen doch sehr bekannt vorkamen. Henner und Frieder wurden als zwei alte Bekannte begrüßt und nochmal genau unter die Lupe genommen. Weiter ging es zur ältesten Kirche der Stadt Siegen, der Martinikirche. Enttäuscht stellten die Kinder fest, dass die Türen zu waren und sie nicht hineinkonnten. Vorbei an der Fürstengruft, sahen die Kinder von weitem schon das Wahrzeichen der Stadt. Das Krönchen! Nach dem anstrengenden steilen Fußweg durch die Kölner Straße wurde natürlich ein Gruppenfoto mit Nikolaikirche und dem Krönchen gemacht. Die Überraschung war groß, als die Kinder feststellten, dass sich dir Tür öffnen ließ und sie einen Blick hineinwerfen konnten. Weiter ging es am Zeughaus vorbei zum Oberen Schloss. Im Schlossgarten wurde zunächst der Rubensbrunnen gesucht und die Kanonen auf der Schlossmauer wurden ausgiebig begutachtet. Endlich war es soweit und die Führung durch das Schloss begann. Die Museumsführerin Susanne begrüßte die 3c freundlich und der Rundgang mit viel Sehenswertem ging los. Kurz bevor die Klasse in das Bergwerk hinabstieg, sahen sie durch das große Fenster unseren Bürgermeister, der einen Termin mit einer Jugendgruppe hatte. Freundlich winkte er der 3c nach seinem Fototermin zu. Im Bergwerk war es ordentlich kalt und feucht und die Kinder gewannen einen Eindruck von der harten Arbeit unter Tage. Zum Abschluss erzählte Susanne noch einiges über den bekanntesten Siegener Maler Peter Paul Rubens und seine Bilder, die im Museum hängen. Das war ein erlebnisreicher Ausflug in die Stadt.

                   

Klaro besuchte heute ein letztes Mal die Kinder der Klassen 4

Frau Fischer besuchte heute gemeinsam mit Klaro  ein letztes Mal die Kinder der 4. Klassen unserer Schule. Damit ist das Gesundheitsprogramm des Klasse 2000 Programms fast abgeschlossen.

Mit einem Quiz startete heute die Wiederholung und Zusammenfassung aus den vergangenen Schuljahren.

                     

Erstkommunion 2019

Am Sonntag war in St. Peter und Paul Kommunion. Auch einige unserer Schülerinnen und Schüler gingen zur Ersten Heiligen Kommunion. Pfarrer Ludwig Reffelmann und Gemeindereferentin Martina Schneider hatten zu dem Thema „Jesus segnet uns“ einen stimmungsvollen Gottesdienst bereitet. Auch das Wetter spielte mit und für das gemeinsame Foto vor der Kirche war es trocken und die Sonne kam kurz hervor.

Wir gratulieren allen Kommunionkindern herzlich!

Schulkonzerte 2019 – Die Moldau

Mein Vaterland ist ein Zyklus des tschechischen Komponisten Bedřich Smetana, der als vollständiges Werk am 5. November 1882 in Prag uraufgeführt wurde. „Die Moldau“ als bekanntesten Teil aus dem Zyklus, konnten heute die dritten und vierten Klassen im Apollo-Theater der Stadt Siegen hören und sehen. Wie immer spielte die Philharmonie Südwestfalen und Claudia Runde moderierte. Sie brachte allen Kindern die Instrumente nahe und nahm das ganze Publikum des Apollo-Theaters mit auch die Flusskreuzfahrt von Prag bis zur Quelle und zurück. 

                                     

Mensch, wo bist du?

So lautet der Name der diesjährigen Hungertuchaktion in der Fastenzeit. Bei ruhiger Musik betrachteten alle Kinder in der Turnhalle das Hungertuch und stellten recht schnell fest, was uns der Künstler Uwe Appold mit dem Tuch sagen möchte.