Distanzunterricht und Betreuung ab dem 11. Januar 2021

Liebe Eltern,

Sie haben sicher im Laufe des Tages durch die Medien erfahren, dass der Lockdown auch im Bereich Schule zunächst bis zum 31. Januar verlängert wird. Das heißt, die Schulen bleiben geschlossen und es findet ab der nächsten Woche Distanzunterricht statt. Wie dieser in der Klasse Ihres Kindes umgesetzt wird, erfahren Sie in den nächsten Tagen von der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer. Wenn die Betreuung zu Hause nicht möglich ist, besteht die Möglichkeit einer Notbetreuung. Diese sollte aber nur in dringenden Fällen in Anspruch genommen werden und die Ausnahme sein, um möglichst wenig Kontakte zu erzeugen.

Wenn Sie die Notbetreuung benötigen, melden Sie Ihr Kind bitte umgehend per SchoolFox bei dem Klassenlehrer an. Ich möchte darauf hinweisen, dass die Not- betreuung kein normaler Unterricht ist. Sollten in den nächsten Tagen noch weitere wichtige Einzelheiten bekannt werden, werden wir Sie kurzfristig informieren.

Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für Ihre Gesundheit

Markus Ising

Notbetreuung für den 7. und 8. Jan. 2021

Liebe Eltern der Hammerhütter Schule,

zunächst wünschen wir Ihnen und Ihren Familien ein frohes, gesegnetes und vor allem gesundes neues Jahr. Gemeinsam wollen wir hoffen, dass das Jahr 2021 ein besseres wird als 2020 und wir in diesem Jahr wieder hoffentlich bald, jeder Einzelne für sich, aber auch wir als Schulgemeinschaft viele schöne gemeinsame Aktivitäten, Feste und Feiern erleben dürfen. Bis dahin wird es aber leider noch etwas dauern.

Ob und wie die Schule am 10.01. wieder startet, wird am Dienstag, den 05.01., in einem Gespräch der Ministerpräsidenten zusammen mit der Bundeskanzlerin entschieden.

In Notfällen besteht die Möglichkeit, Ihr Kind am 7. und 8.01. zur Notbetreuung anzumelden. Wenn möglich, sollte Ihr Kind aber zu Hause bleiben. Falls Sie die Notbetreuung aber in Anspruch nehmen müssen, melden Sie es bitte per SchoolFox bei dem jeweiligen Klassenlehrer an.

Verbunden mit den besten Wünschen für das neue Jahr grüßen wir Sie sehr herzlich im Namen des Kollegiums und der Schulleitung

Markus Ising (Konrektor)

Corona vor den Weihnachtsferien

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie sicher bereits den Medien entnommen haben, ergeben sich ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen bezgl. der Beschulung Ihres Kindes:

In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.

Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich.

Bitte informieren Sie die Klassenlehrer über SchoolFox oder per Mail (hammerhuetter-schule@t-online.de).

Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie es von vielen Schülerinnen und Schülern im Frühjahr erstmals praktiziert wurde und für das es von den Schulen fortgeschriebene Konzepte gibt, gilt auch für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt, sondern nur eine Notbetreuung. Bitte informieren Sie die Schule, wenn Sie für diese beiden Tage eine Notbetreuung benötigen. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

Ein sonderbarer Morgen

Was ist nur an der Hammerhütter Schule los, war bestimmt von einigen Kindern, Eltern oder Lehrern der Gedanke, als sie heute morgen den Eingangsbereich der Schule sahen.

Nichts! Scherzkekse hatten sich am vergangenen Abend oder in der Nacht mit Flatterband ausgetobt und einen Teil des Eingangsbereiches und den Eingang der Turnhalle „abgesperrt“. Es war auf jeden Fall eine witzige Idee.

Aktuelle Coronalage an der Hammerhütter Schule

Liebe Eltern,

momentan gibt es an unserer Schule einige wenige Coronafälle.

Einige Kollegen, Betreuungskräfte und 2 Klassen sind in häuslicher Quarantäne.

Aus diesem Grund müssen in der kommenden Woche von Montag bis Mittwoch die Klassen 1a und 4b im Distanzunterricht lernen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte über SchoolFox an den jeweiligen Klassenlehrer.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund

St. Martin in Coronazeiten

Auch in diesen schwierigen Zeiten, haben die Kinder der Hammerhütter Schule den Sankt Martin im kleinen Kreis gefeiert. Jede Klasse sang einige Lieder auf dem Schulhof, um wenigstens etwas an diesen Heiligen zu erinnern. 

                   

Besonderen Dank gilt dem Heimatverein Achenbach, der den Kindern kleine Wecken spendierte, da es aus hygienischen Gründen nicht möglich war, in jeder Klasse eine große Martinsbrezel zu teilen. 

                   

Herbstferien

Heute war der letzte Schultag vor den Herbstferien 2020. Unsere Kinder und das ganze Kollegium der Hammerhütter Schule hat die schwierige Zeit von den Sommerferien bis heute gut gemeistert, und die Kinder haben sich fast immer an die Coronaregeln gehalten – dafür ein ganz dickes Lob.

Auch nach den Ferien werden wir mit dem Virus weiter leben müssen. Sollten Sie mit Ihrem Kind die Ferienzeit nutzen wollen, um verreisen, so hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW einige wichtige Informationen zusammengefasst, die Sie hier (Infos für Reisende) nachlasen können.

Denn wünschen wir allen Kindern und Eltern schöne und erholsame Ferien.

Schulanfang 2020

Heute war ein aufregender Tag für die 49 Kinder, die heute das erste Mal zur Schule kamen. Wie wird wohl meine Klassenlehrerin sein? Ist sie nett? Wann kann ich endlich lesen, schreiben und rechnen? Dies mögen vielleicht die Fragen sein die sich unsere Kleinen heute morgen und auch schon die vergangenen Tage gestellt haben. Aber auch für die Eltern war es ein aufregender Tag, ihr Kind auf diesem neuen Lebensabschnitt zu begleiten. 

Gegen 9 war es dann soweit und die Kinder der Klasse 1a hatten in der Turnhalle ihre Einschulungsfeier. Frau Dietrich, die die Schulleitung vertrat, führte durch ein kleines Programm. Auch Pastor Reffelmann gab den Kindern seinen kirchlichen Segen mit auf den neuen Lebensweg. 

                      

                     

Danach waren die Kinder und Eltern der Klasse 1b gekommen, um die Schule das erste Mal zu besuchen. Auch für diese Kinder war es ein aufregendes Erlebnis. 

Wir wünschen den neuen Erstklässlern einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt, viele neue Freunde, Erlebnisse und vor allem viel Spaß in der Schule.

Schuljahresstart 2020/2021

Liebe Eltern,

noch immer hat die Corona-Pandemie uns voll im Griff. Sicher haben Sie aus der Presse erfahren, wie der Schulbeginn an den Grundschulen starten soll. Weitere Informationen zum schulischen Alltag können Sie hier nachlesen.

Die Kinder müssen während des Unterrichts an Grundschulen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen. Die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in Schulen ist deutlich ausgeweitet. So soll – zunächst bis zum 31. August 2020 – an allen Schulen eine Maskenpflicht auf dem Schulgelände gelten. Wenn die Kinder ihre festen Plätze im Klassenraum verlassen, müssen sie den Mund-Nasen-Schutz tragen. Bitte sorgen Sie als Eltern dafür, dass Ihr Kind immer eine Maske dabei hat. 

Mittwoch bis Freitag haben alle Kinder von 8 bis 11.25 Uhr Unterricht. An diesen Tagen bekommen auch die Kinder ihren Stundenplan.

Die ersten Klassen haben am Donnerstag ihre Einschulung. Die Klasse 1a von Frau Reichel beginnt um 9 Uhr mit der Einschulungsfeier in der Turnhalle. Die Einschulungsfeier der Klasse 1b von Frau Schellmann-Grund beginnt um 10.30 Uhr in der Turnhalle. Alle Gäste, die an der Einschulungsfeier teilnehmen, müssen ebenfalls einen Mund-Nasen-Schutz tragen. 

Aus Gründen des Infektionsschutzes möchten wir Sie bitten, das Schulgebäude als Eltern nicht zu betreten. Versuchen Sie wichtige Dinge telefonisch zu klären bzw. über SchoolFox mit den Klassenlehrern zu kommunizieren. 

Vielen  Dank für Ihr Verständnis

 

Schuljahresabschluss, diesmal ganz anders

Ein Schuljahr, was es so noch nicht gab, ist zu Ende. Vieles war im 2. Schulhalbjahr für Kinder, Eltern und Lehrer anders und völlig ungewohnt, bis hin zum Schul-jahresabschluss. 

In diesem Jahr war der letzte Schultag vor den Sommerferien ganz unseren Abgängern gewidmet. Jede Klasse wurde einzeln mit den anwesenden Eltern und den Lehrern auf dem Schulhof verabschiedet. Bei Sonnenschein waren auf dem Pausenhof Stühle  gestellt, so dass jede Familie mit ihrem Kind den Abstand waren konnte. Es war schon komisch, dass die Kinder sich nicht in den Armen liegen konnten, um das Ende der Grundschulzeit zu feiern. 

Frau Dietrich, die den kranken Herrn Ising vertrat, führte in diesem Jahr durch das kurze Programm. 

                    

Besonders rührend war es, als der Brief von Jetmir aus der 4a vorgelesen wurde. Jetmir war ebenfalls krank und konnte seine Zeilen nicht selbst vorlesen. 

„Hallo, ich heiße Jetmir, ich bin10 Jahre alt und komme aus dem Kosovo. Ich gehe auf die Hammerhütter Schule seit ich 6 bin.
Es macht mir sehr viel Spaß an der Schule zu sein, denn diese Schule ist einfach perfekt. Die Lehrer sind nett, es ist einfach Freunde zu bekommen. Jeder ist willkommen, egal ob man Deutsch kann oder nicht. Die Lehrer schenken uns viel Vertrauen, auch wenn wir mal Blödsinn machen. Der Unterricht macht sehr viel Spaß. Aber auf was man am meisten achten muss, ist, dass man Respekt haben soll.
Was mir auch gut an der Hammerhütter Schule gefällt, egal ob Junge oder Mädchen, wir spielen trotzdem alle Fußball zusammen. Außerdem halten die Klassen zusammen und wenn z.B. ein Junge ein Mädchen verfolgt, kommen sie zu mir und ich versuche zu helfen.
Es ist schön an der Hammerhütter Schule……
Es war schön an der Hammerhütter Schule.“

                    

Wir, das Kollegium der Hammerhütter Schule, wünschen allen Kindern aus den Klassen 4 einen guten Start an der neuen Schule. Aber auch allen anderen wünschen wir schö-ne Sommerferien mit vielen Erlebnissen, die Corona hoffentlich vergessen machen.